Kulturangebot
Über uns
Roki Café

transparent

Fr. 21. September 2018

Einlass: 17:45 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr
bis: 21.10.2018 - 23:00 Uhr
Ev. Kirche
Steeler Str. 48
45884 Gelsenkirchen
Eintritt: Eintritt frei

Pottpüree 2018

Weltmusik und interkulturelle Begegnung mit "Zirkus ohne Grenzen"

Zu einem bewährten Mix von Jugendkultur und Weltmusik mit fair gehandelten Produkten lädt die Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Gelsenkirchen in Kooperation mit dem Jugendzentrum „Hüweg“ in die Ev. Kirche nach Rotthausen, Steeler Str. 48, und in ein eigens für das Festival aufgebautes Zirkuszelt ein.



In diesem Jahr geht es nicht nur um Informationen rund um den fairen Handel, sondern vor allem auch um das Thema „Flucht und Migration“. Im Zelt findet ein ambitioniertes Weltmusikprojekt unter dem Motto „Zirkus kennt keine Grenzen“ statt, das vom Kinderzirkus „Rottini“ der Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Gelsenkirchen begleitet wird.



Das Projekt will die kontinuierliche Bewegung von einem Ort zum anderen, die jede Form von Auswanderung und Einwanderung bilden, darstellen und die Zuschauer zum Nachdenken über die Begriffe Einwanderung und Zuwanderung anregen. Es besteht aus einem Stummdokumentarfilm mit dem Titel „Circo Togni“, der von den drei Musikern Cosimo Erario, Bassem Hawar und Alessandro Palmitessa live untermalt wird. Alle drei haben mit ihren verschiedenen kulturellen Hintergründen die Musik für diesen Film geschrieben durch die Kombination von orientalischen Klängen mit westlichem Jazz und Elektronik.

Begleitet wird Pottpüree darüber hinaus von der Kolping-Roadshow „Integration“, die vor allem Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen und informieren will. Gegen 20.00 Uhr steht mit Beatbox und Breakdance in der Kirche Jugendkultur auf dem Programm. Carlos Howard, Musiker und Beatproducer, wurde in Moers geboren, doch seine Wurzeln liegen in der Karibik, in Trinidad und Tobago. Als Sohn einer Musikerfamilie wurde ihm der Rhythmus sozusagen in die Wiege gelegt. Sein Vater begleitete ihn schon früh mit seiner Steeldrum. Seine Mutter brachte ihm zudem das Flöte- und Klavierspielen näher. Das Beatboxen erlernte er während eines College-Aufenthalts 1997-98 in seiner Heimat. Geprägt wurde er auch von Dancehall, Reggae, Calypso und Soca. Die Essener Tanzschule Danceflavourmit bietet mit ihren Workshopteilnehmern/innen Styles wie HipHop, Oldschool, HipHop-Newstyle, HipHop-Streetdance, House, Popping, Breakdance, Dancehall, Modern Jazz, Contemporary, Ballett und Kids Dance. Für eine abwechslungsreiche und beeindruckende Performance ist also gesorgt. Ein Graffitiworkshop mit Mauriczio Bet wird außerdem das gesamte Festival begleiten.




Um 21.00 Uhr steht musique celtique de Bretagne mit An Erminig auf dem Programm. Berichte von außergewöhnlichen Ereignissen und Personen waren schon in früheren Zeiten willkommene Abwechslungen im oft harten und eintönigen Leben der Menschen auf dem Lande und in der Stadt. Lange bevor es Zeitungen und andere Medien gab, wurden Nachrichten, die über Skurriles, Erheiterndes oder Trauriges berichteten, von fahrenden Sängern und Musikanten von Ort zu Ort getragen. Diese Art der Informationsverbreitung war auch früher in der Bretagne üblich. An Erminig greift diese Tradition auf und erzählt in Liedern und Balladen heitere, bewegende, aber auch traurige Begebenheiten aus dem täglichen Leben der bretonischen Landbevölkerung.



Der „Weltladen im Alten Turm“ wird mit einem eigenen Verkaufsstand vertreten sein und unter anderem als besondere Attraktion fair gehandelte Taschen aus Kambodscha präsentieren. Alle Taschen, die wir von „Lillypark“ beziehen, sind handgemachte Unikaten in trendigem Design. Lilliypark unterstützt mit dem Verkauf Frauen, die Opfer von Menschenhandel wurden und möchte ihnen wieder eine Lebensperspektive geben.
Pottpüree endet am späten Abend traditionell feurig mit den Evil Flames.
Für Getränke aus fairem Handel und ein ökofaires Catering ist wie immer gesorgt.

Unser Essensangebot:

Salat von verschiedenen Linsen
im Himbeerdressing
mit geräuchertem Tofu und Wasabi – Espuma
(vegan)
Portion 4,- Euro

Indisches Hühnchencurry
mit Ananas, Bananen und Jasminreis
Portion 6,-Euro

Andalusischer Bohneneintopf
mit verschiedenen Bohnen, Chorizo
in Tomaten-Rosarinsugo
Portion 6,- Euro

Wassermelone in Minz-Olivenmarinade
mit Schinkenstreifen, gerösteten Pinienkernen
und Schafskäse
Portion 6,- Euro


Veranstalter: Kulturforum Rotthausen

Fr. 09. November 2018

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
bis: 16.11.2018 - 22:30 Uhr
Ev. Gemeindezentrum
Schonnebecker Str. 25
Eintritt: VVK 5,- Euro, AK 6,- Euro

Rotthausen meets the world

Mexikanischer Abend mit "La Cubana" und "Kim Morales"


Zu einer musikalischen Reise nach Mexiko zusammen mit o "La Cubana" laden wir herzlich zu einer "Fiesta Mexicna" in Rotthausen ein.
Das Erfolgsrezept von LaCubana ist der musikalische Mix, langjährige Erfahrung im Musik-Business und ein ausgewogenes Repertoire, welches durch Vielseitigkeit und Flexibilität bestimmt wird. Eine Musik, die das Herz des Publikums berührt und gleichfalls in die Beine geht. Stimmig vereinen sich akustische Gitarrenklänge mit fetzigen Soli, wenn "La Cubana" uns mit der Sängerin Kim Morales auf die Reise mit nach Mexiko nimmt. Als besonderes Highlight begleiten den Abend Tanzeinlagen aus Mexiko.



Wie immer gibt es ein länderspezifisches Catering, Wein aus fairem Handel und eine Cocktailbar.

Veranstalter: Kulturforum Rotthausen

Fr. 20. September 2019

Einlass: 17:45 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr
bis: 20.09.2018 - 23:00 Uhr
Ev. Kirche
Steeler Str. 48
Eintritt: frei

Pottpüree 2019

Das erfolgreiche Festival wird fortgesetzt.

Schon jetzt liegt eine erste Anfrage für das Festival 2019 vor: Pulsar Trio

Treibend, pulsierend, vital. Raffinierte Rhythmen, freie Improvisation und Stücke, deren Melodien das Zeug zum Ohrwurm haben – mit scheinbar so gegensätzlichen Instrumenten wie Sitar, Piano und Drums lässt das Pulsar Trio nicht nur einen neuartigen Klangraum entstehen, sondern auch eine groovige Fusion aus freiem Jazzdenken und originären Worldbeats.
»Trotz ihrer vielen Taktwechsel, Breaks und Generalpausen wirkt die Musik] nie verkopft oder kompliziert, sondern bleibt stets nachvollziehbar und zugänglich, vielfach – dank eines ausgeprägten Gespürs für griffige Melodiebögen – sogar geradezu eingängig.« (Harry Schmidt)
Die creole – Preisträger konnten die hohe Qualität ihrer musikalischen Entdeckungsreise auf einer Vielzahl von Konzerten unter Beweis stellen. So gastierten sie u.a. auf den Leverkusener Jazztagen, dem Fusion-Festival, dem Glastonbury Festival, dem Rudolstadt Festival sowie dem Jazzfestival Izmir.
Mit ihrem 3. Album »Zoo of Songs«, das im April 2018 bei t3 records erschien, erschließen sich die drei Musiker noch einmal ganz neue musikalische Sphären – kontemplativ, elektronisch, rhythmisch listig, energiegeladen und in satten Klangfarben präsentiert sich das Trio herausragend gereift und mit diesem pointierten Freigeist, der es so unverwechselbar macht.




Veranstalter: Ev Emmaus-Kirchengemeinde in Koooperation mit dem Jugendzentrum "Hüweg" in Essen
Suche:

Aktuelles:


Ashadeep Adventsbrief 2014
Download als PDF


FairWein
jetzt im Weltladen


Welcome to Ashadeep


Unser Partnerprojekt in Indien.
 
Kontakt · Datenschutz · Impressum