Kulturangebot
Über uns
Roki Café

transparent

Fr. 26. Juli 2019

Einlass: 13:00 Uhr
Beginn: 13:00 Uhr
bis: 26.07.2019 - 14:00 Uhr
Ev. Altstadkirche unter den Arkaden
Heinrich-König-Patz
Eintritt: frei

Ferien vor Future - Kunst, Fotografie und Tanz

Kunstaktion zu Beginn der Weltbaustelle Gelsenkirchen







Im Rahmen des Kinderferienprogramms der Ev. Emmmaus-Kirchengemeinde Gelsenirchen wird unter konzeptioneller Begleitung von Diana Miebach (UP TO DANCE) ein Kunstprojekt realisiert, bei dem Upcycling in Verbindung mit einer Performance im Vordergrund steht. Susanne Schrade (Godana Karawanke) wird unter dem Motto Lieblingsfashion statt Fastfashion zusammen mit Kindern und Jugendlichen künstlerisch neu gestaltete Kleidung und ein Bühnenbild entstehen lassen und mit einer Tanzperformance in Zusammenarbeit mit der Tänzerin Ana-Carolina Reis vom Aalto-Theater Essen unter den Arkaden der Altstadt präsentieren.


Der Fotograf Thomas Hoppe wird das Projekt mit einem Fotoshooting begleiten und darüber hinaus in die Grundlagen der Fotogestaltung einführen. Zu Abshlusspräsentation wird herzlich eingeladen.


Die Weltbaustellen NRW haben in der Vergangenheit schon viele Kunstaktion zu den Agendazielen ermöglicht. Im Vordergrund standen dabe die Gestaltung großflächiger Wandbilder und auch Installationen. Mit der Performance unter den Arkaden mit der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen werden die künstlerischen Perspektiven erweitert.


Veranstalter: Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Gelsenkirchen in Kooperation mit dem Eine-Welt-Netz NRW

Fr. 30. August 2019

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
bis: 30.08.2019 - 21:30 Uhr
Gemeindezentrum Rotthausen
Schonnebecker Str. 25
Eintritt: frei

Danke für den Regen

Film - Norwegen, Kenia 2017 | Julia Dahr & Kisilu Musya




Fünf Jahre lang hat Kisilu Musya, ein Kleinbauer in Kenia, mit seiner Kamera das Leben seiner Familie, seines Dorfes und die Auswirkungen des Klimawandels auf ihr Leben festgehalten. Früher war der Regen für das Dürregebiet, in dem er lebt, ein Segen. Doch nun reißen Sturzfluten die Pflanzen mit sich und verheerende Stürme zerstören die Landschaft und Dörfer.



Die Dokumentarfilmerin Julia Dahr begleitet Kisilu, wie er den Kampf gegen die Zerstörung seiner Ernte und gegen die Ohnmacht im Dorf aufnimmt. Er baut nicht nur eine Gemeinschaftsbewegung auf, die gegen die Folgen des extremen Wetters kämpfen, sondern bringt als Vertreter der Kleinbauern und Kleinbäuerinnen die Botschaft der Hoffnung und dem Kampf gegen den Klimawandel bis zu den UN-Klimagesprächen in Paris 2015. „Danke für den Regen“ ist ein bewegender Film über den Klimawandel und seine Folgen, aber auchüber Klimagerechtigkeitsbewegungen in sehr unterschiedlichen Welten.


Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Gespräch mit einer*m Vertreter*in von FIAN Ruhrgebiet statt. Ein kleines, öko-faires Catering steht bereit.

Veranstalter: Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Gelsenkirchen in Kooperation mit dem Eine-Welt-Netz NRW

Fr. 06. September 2019

Einlass: 15:00 Uhr
Beginn: 16:00 Uhr
bis: 06.09.2019 - 18:00 Uhr
Ev. Kirche Rotthausen,
Steeler Str. 48
Rotthauser Wohnzimmer
Eintritt: frei

Soziale Gerchtigkeit - Ja, wo gibt's denn so was?

Dieter Heisig, Industrie- und Sozialpfarramt des Kirchenkreises



Zum Thema "Soziale Gerechtigkeit - Ja, wo gibt's denn so was?" werden wir uns im Rotthauser Wohnzimmer mit Dieter Heisig, dem Industrie- und Sozialpfarrer des Kirchenkreises
Gelsenkirchen und Wattenscheid im "Rotthauser Wohnzimmer"
treffen.


Veranstalter: Ev. Emmaus-Kirchengemeinde in Kooperation mit dem "Eine-Welt-Netz NRW"

Fr. 13. September 2019

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr
bis: 13.09.2019 - 21:00 Uhr
Ev. Gemeindezentrum Rotthausen,Schonnebecker Str. 25
Eintritt: frei

Impressionen und Informationen aus Kuba










Unter dem Motto Impressionen und Informationen aus Kuba wird in Zusammenarbeit mit der Kuba-Hilfe Gelsenkirchen zu einem Informationsabend eingeladen. Passend zum Thema begrüßen wir mit alkoholfreien Cocktails, die nichts kosten.
.

Veranstalter: Ev. Emmaus-Kirchengemeinde in Kooperation mit dem "Eine-Welt-Netz NRW"

Fr. 20. September 2019

Einlass: 17:45 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr
bis: 20.09.2018 - 23:00 Uhr
Ev. Kirche
Steeler Str. 48
Eintritt: frei

Pottpüree 2019

Weltbaustelle, Weltmusik und Jugendkultur


Das erfolgreiche Festival, in Koopoeration mit dem Jugendzentrum "Hüweg" in Essen wird mit durch das "Eine-Welt-Netz NRW" zum Finale der "Weltbaustelle Gelsenkirchen". Dabe geht esum die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals = SDG), die von den Vereinten Nationen beschlossen wurden und seit Januar 2016 in Kraft sind. Die Ziele beziehen sich auf die soziale, wirtschaftliche und ökologische Entwicklung aller Länder. Ziel der Kampagne ist es auf die globalen Nachhaltigkeitsziele durch künstlerische Aktionen öffentich aufmerksam zu machen. Auf dem Kirchvorplatz wird wird ein dreidimensionales BodenVoBodengemälde der 3D-Künstlerin Lydia Hitzfeld entstehen, an dem Besucher*innen interaktiv teilhaben können.




Um 18.00 Uhr wird das Festival durch den Beatboxer Chris Howard eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, an einem Beatbox-Wettbewerb teilzunehmen.

Foto: Uwe Rudowitz











Um 18.30 Uhr geht es weiter mit der kurdischen Musikgruppe "Aria Musik" und ab 19.45 Uhr steht mit Breakdance und K-Pop Jugendkultur auf dem Programm. Mit dabei ist diesmal auch wieder der Kinderzirkus "Rottini".






Um 20.45 Uhr folgt mit dem Pulsar Trio ein besonders ambitionierter weltmusikalischer Auftritt.
Treibend, pulsierend, vital. Raffinierte Rhythmen, freie Improvisation und Stücke, deren Melodien das Zeug zum Ohrwurm haben – mit scheinbar so gegensätzlichen Instrumenten wie Sitar, Piano und Drums lässt das Pulsar Trio nicht nur einen neuartigen Klangraum entstehen, sondern auch eine groovige Fusion aus freiem Jazzdenken und originären Worldbeats. Die creole – Preisträger konnten die hohe Qualität ihrer musikalischen Entdeckungsreise auf einer Vielzahl von Konzerten unter Beweis stellen. So gastierten sie u.a. auf den Leverkusener Jazztagen, dem Fusion-Festival, dem Glastonbury Festival, dem Rudolstadt Festival sowie dem Jazzfestival Izmir.



Begleitet wird das Festival wieder von einem Grafitti-Workshop.



Natürlich gibt es auch wieder eine Cocktailbar, Weine aus fairem Handel und ein Catering.

Der Weltladen im alten Turm zeigt eine Auswahl seines fair gehandelten Kunsthandwerks.


Wie in den vergangen Jahren entet der Abend feurig.


Veranstalter: Ev Emmaus-Kirchengemeinde in Koooperation mit dem Jugendzentrum "Hüweg" in Essen
Suche:

Aktuelles:


Ashadeep Adventsbrief 2014
Download als PDF


FairWein
jetzt im Weltladen


Welcome to Ashadeep


Unser Partnerprojekt in Indien.
 
Kontakt · Datenschutz · Impressum